Eintrag kommentierenEintrag bewerten
Dieser Eintrag wurde im Schnitt mit 0 von 5 Punkten bewertet
Erfahrung
Erfahrungen aus der Anwendung von PESOA im e-Business bei der ehotel AG
Erfahrung:30540
Externe Quellen zum Thema NEU: Externe Quellen zum Thema suchen 
Beschreibung der Erfahrung
Motivation
Die ständig wachsende Nachfrage nach größeren, komplexeren Software-Systemen von hoher Qualität, die in kürzerer Zeit an Kundenbedürfnisse angepasst werden können sorgt dafür, dass Software-Entwickelnde Unternehmen zunehmend über die Wiederverwendung von Software nachdenken. Das gilt insbesondere für die schnell wachsende E-Business-Domäne.
In der e-Business-Domäne sind Workflows das zentrale Software-Entwicklungsartefakt, das verwendet wird um die verschiedenen Systeme zu spezifizieren. Daher sollte die Wiederverwendung solcher Systeme bei den Workflows ansetzen, um den größten Nutzen zu erzielen. Um Workflows wiederverwenden zu können, müssen diese so klassifiziert, dokumentiert und abgelegt werden, dass sie für die Integration in ein neues System identifiziert, evaluiert und adaptiert werden können. Software-Produktlinien sind ein etablierter, erprobter Ansatz, der genau dies dadurch erreicht, dass eine Menge verwandter Systeme gemeinsam entwickelt und gewartet wird.
Im Rahmen des PESOA Projekts wurden die im Projekt entwickelten Produktlinientechniken auf Workflows angewendet, die für die Entwicklung von e-Business Systemen bei der ehotel AG verwendet werden.

Vorgehen
Die ehotel AG entwickelt und betreibt eine Plattform zur Unterstützung von Hotelbuchungen. Die Plattform kann über eine Browser-Schnittstelle oder über Web-Services angesprochen werden. Der Grund hierfür liegt darin, dass die Plattform in möglichst viele verschiedene existierende Systeme, wie zum Beispiel Reisesysteme von Konzernen oder Systeme von Reiseanbietern, integrierbar sein soll. Dafür müssen neben der flexiblen Schnittstelle verschiedene Anforderungen für die Suche, die Auswahl, die Reservierung und Stornierung von Hotels realisiert werden.
Im Rahmen des PESOA Projektes wurde eine Fallstudie durchgeführt, die eine flexible Hotelbuchungsplattform mit Hilfe eines Prozessfamilien-Ansatzes realisiert. Hierfür wurde der Verfahren - Methode/Technik PESOA Prozess an die e-Business-Domäne angepasst (siehe Literatur Papier zur PESOA Anwendung im Ebusiness).Zur Modellierung von variantenreichen Workflows wurde hierbei die im e-Business weit verbreitete Business Process Modeling Notation (BPMN) verwendet.

Erfahrungen
Die Buchungs-Engine spielt eine herausragende Rolle in der von der ehotel AG entwickelten Plattform. Eine große Vielfalt an Funktionalität ist in der Plattform implementiert um die verschiedenen Anforderungen der verschiedenen Privat- und Geschäftskunden bereitzustellen. Dadurch hat die ehotel Plattform eine hohe Komplexität. Der Prozessfamilienansatz, der im PESOA Projekt entwickelt wurde, ist ein praktikabler Ansatz um diese Komplexität zu beherrschen.
Auf der Basis der verschiedenen Varianten der Geschäftsprozesse werden variantenreiche Prozesse entwickelt. Mit Hilfe von Feature-Diagrammen können diese generischen Prozesse dann konfiguriert werden und unter Verwendung von Software-Generatoren können die konfigurierten Prozesse schließlich realisiert werden.
Das prozessbasierte Produktlinien-Engineering führt zu einer besseren Strukturierung der existierenden ehotel Software-Systeme, aber auch von zukünftigen Entwicklungen. Nach dem Aufbau einer prozessbasierten Produktlinien-Infrastruktur kann diese verwendet werden um schnell und zuverlässig neue Varianten der Buchungs-Engine zu liefern. Die Qualität des Gesamtsystems wird erhöht und die Produkteinführungszeit wird reduziert. Die erhöhte Agilität hilft der ehotel AG in der Zusammenarbeit mit ihren Kunden, so können zum Beispiel Nischenprodukte angeboten werden. Der gesamte Planungsprozess wird positiv beeinflusst, was zu einer höheren Zuverlässigkeit führt. Im Ganzen erreicht die ehotel AG dadurch eine erhöhte Kundenzufriedenheit.
Externe Quellen zum Thema NEU: Externe Quellen zum Thema suchen 
 Eintrag kommentieren 
 Eintrag bewerten 
Zu dieser Seite wurden noch keine Kommentare oder Bewertungen abgegeben.
 
Zum Seitenanfang Top Drucken Impressum AGB
Home

VSEK ©2001-2017